News Ticker

Tony ist Mr. Gay Germany

Berlin: Tony Eberhardt, 21, aus Berlin ist der neue MR GAY GERMANY.
Am Samstag. den 5.12.2015, setzte er sich beim Finale im Berliner nhow Hotel gegen die letzten 5 Kandidaten durch. In einem mehrstündigen „Assessment Center“ wurden die Kandidaten ein letztes Mal von der erfahrenen Jury aus Repräsentanten der Community geprüft. In die
Entscheidung floss auch das Online Voting der Community ein. In der Nacht wurde dann der neue MR GAY GERMANY im BKA-Theater im Rahmen der JURASSICA PARKA´s LATE NIGHT SHOW verkündet.

Sieger-MGG Foto: CHICOS-PRODUCTION

Sieger-MGG Foto: CHICOS-PRODUCTION

Der Sieger wird seine eigene Kampagne „NEW TOMORROW“ mit dem Schwerpunktthema der Prävention gegen Mobbing, Homophobie, Diskriminierung und Menschenfeindlichkeit öffentlich starten und nimmt als deutscher Vertreter an der offiziellen Wahl zum MR GAY WORLD im April 2016 auf Malta teil.

Der 21jährige Tony Eberhardt aus Neubrandenburg hat seit seiner Kindheit eine 95%ige Hörschädigung, kann aber heute durch Hörgeräte ganz normale Konversationen führen. Er geht in Berlin auf ein Internat für Hörgeschädigte und macht dort im Moment sein Abitur, möchte danach Medien-und Wirtschaftsrecht studieren und arbeitet nebenbei als international gebuchtes Model, u.a auch auf der Berlin Fashion Week.

Seine Kindheit und Pubertät war geprägt von Mobbing und Diskriminierung auf Grund seiner „Behinderung“ und später seiner Homosexualität. Durch seinen starken Willen und Charakter fand er jedoch Spaß an Bildung, Leistungssport, Fotografie und wurde dann als Model entdeckt, läuft weltweit auf Fashionshows und hat Spaß am Leben trotz seines Handicaps. Die Erfahrung als Diskriminierter nutzt er jetzt und hat seine Anti-Diskriminierungskampagne NEW TOMORROW ins Leben gerufen, für die er nun als MR GAY GERMANY als Identifikationsfigur fungiert.

TONY wörtlich: Mit meiner Kampagne NEW TOMORROW, möchte ich die Menschen, die andere Menschen diskriminieren oder mobben, schon heute dazu bewegen, ihr gesellschaftliches und politisches Verhalten zu überdenken, das Gestern hinter sich zu lassen und gemeinsam ein neues Morgen zu schaffen. Unterstützen kann man ihn auf seiner facebook-Seite.