News Ticker

SCHLAU KÖLN gründet

Kölner Aufklärungsprojekt wird selbstständig: SCHLAU KÖLN gründet eigenständigen Verein

„SCHLAU KÖLN hat in den letzten Jahren nochmal einen großen Schritt gemacht. Wir sind jetzt 20 Teamerinnen und Teamer. Seit einem  Jahr haben wir auch ein Team für Multiplikatoren-schulungen. Es wird daher für uns Zeit, selbstständig zu werden.“, sagt Aische Westermann, stellvertretende Teamleiterin von SCHLAU KÖLN. 13 Jahre war SCHLAU KÖLN als Aufklärungsprojekt des Jugendzentrums anyway in Trägerschaft des Sozialwerk für Lesben und Schwule e.V. (damaliger Trägerverein RUBICON Köln und anyway) und danach fünf Jahre beim eigenständigen anyway e.V.. SCHLAU Köln ist jetzt ein eigenständiger Verein geworden. Das Projekt arbeitet ehrenamtlich und erreicht mit seinen Workshops pro Jahr mehr als 1000 Teilnehmende aus Köln und den umliegenden Städten.

Team_Köln

„Wir haben die Trägerschaft durch das Jugendzentrum anyway die letzten Jahre geschätzt und freuen uns jetzt auf neue Möglichkeiten und Gestaltungsräume.“, so Westermann weiter.  Vorerst komme SCHLAU KÖLN in den Räumen von SCHLAU NRW unter.
SCHLAU KÖLN habe im letzten Jahr aufgrund der großen Nachfrage begonnen, neben den Workshops mit Schulklassen ein Team für Multiplikatorenschulungen aufzubauen. „Das Feedback ist ausschließlich positiv. Viele Schulen und Bildungseinrichtungen möchten dauerhafte Kooperationen mit uns schließen. Wir können längst nicht alle Anfragen abdecken. Dafür brauchen wir neue Strukturen.“, so Magnus Anschütz, Koordination der Multiplikatorenschulungen bei SCHLAU KÖLN. „Wir brauchen eine hauptamtliche Stelle für SCHLAU KÖLN. Nur so kann die Koordination und Bedienung der Nachfragen bewältigt werden. Dafür reicht kein Minijob“, sagt Westermann. Stephanie Weber, bisher Teamleiterin bei SCHLAU KÖLN, habe die Stelle wegen der geringen Finanzierung nicht fortsetzen können.
SCHLAU KÖLN ist mit seinen 18 Jahren eines der ältesten SCHLAU Projekte in NRW. Es hat im Jahr 2013 den Ehrenamtspreis der Stadt Köln verliehen bekommen und ist ein starker Akteur auf dem Gebiet der professionellen Aufklärung in Schulen. Alle Teamenden werden regelmäßig durch den Dachverband SCHLAU NRW geschult und bilden sich in internen Workshops fort. Westermann: „So können wir einen hohen Standard für die Schulen garantieren und für uns selbst bleibt die Arbeit bei SCHLAU Köln spannend.“

Hintergrundinformationen

SCHLAU steht für Schwul Lesbisch Bi Trans* Inter* Aufklärung. SCHLAU KÖLN ist ein Antidiskriminierungs- und Aufklärungsprojekt. Es bringt Jugendliche und Erwachsene in Kontakt mit Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans*- und Inter*-Personen. Dabei können Fragen gestellt und Vorurteile durch Begegnung  abgebaut werden. SCHLAU erklärt Schülerinnen und Schülern dabei auch, wie Diskriminierung funktioniert und Vorurteile entstehen. In NRW gibt es 18 weitere SCHLAU-Projekte. SCHLAU NRW wird durch das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes NRW gefördert. SCHLAU gibt es außerdem in Rheinland-Pfalz, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Hessen. SCHLAU KÖLN ist aus dem Projekt „Aufgeklemmt“ entstanden, das sich 1998 gegründet hat.

web: www.schlau-koeln.de
FB: www.facebook.com/schlaukoeln
Youtube: www.youtube.com/watch?v=uv7hhgLGSjs&feature=youtu.be