News Ticker

Classic meets Fetish

Wow, was für ein Erfolg! Bereits zum zweiten Mal fand CLASSIC MEETS FETISH am 7. September 2017 zu Beginn des Folsom Berlin Wochenendes in der Zwölf-Apostel-Kirche in Berlin – Schöneberg statt. Und das hatte sich wohl herumgesprochen. Im Kirchenschiff herrschte drangvolle Enge, es mussten sogar noch weitere Stühle aus dem Gemeindehaus ins Kirchenschiff geholt werden. Insgesamt erlebten an die 380 Besucher dieses Event der Extraklasse.
Ob des großen Andrangs konnte das Konzert erst mit einer 15-minutigen Verzögerung beginnen. Doch das Warten hatte sich für alle Beteiligten mehr als gelohnt. Die sämtlich in Lack und Leder auftretenden Künstler boten ein anspruchsvolles Programm auf hohem Niveau – und das Publikum geizte nicht mit Applaus. Es ergab sich einfach ein sehr stimmungsvolles Bild, wie die Leder- und Fetischkerle aus aller Welt andächtig auf den harten Kirchenbänken sitzend der Musik lauschten.
Zu hören waren bekannte Stücke von Bach, Beethoven und Co., aber auch der „Imperial March“ aus Star Wars in einer Orgelbearbeitung sowie eher unbekannte Werke, die nur Kennern der klassischen Musik geläufig sein dürften. Einer der vielen Höhepunkte des Abends war sicherlich erreicht, als der Bariton Peter Trautwein das Publikum einlud, ihn bei seiner Arie „Toréador, en garde“ aus Bizets Oper „Carmen“ als Chor lauthals zu unterstützen. Das wird auch das Video zeigen, das in Kürze herauskommt.
Natürlich ist und bleibt CLASSIC MEETS FETISH ein Charity-Event. In diesem Jahr wird die gemeinnützige Organisation Rainbow Railroad aus Kanada unterstützt. Sie hilft LGBT-Menschen in Not, etwa verfolgten und vom Tod bedrohten Schwulen in Tschetschenien.
Dass sich CLASSIC MEETS FETISH mittlerweile zu einem Highlight von Folsom Berlin entwickelt hat, macht nicht nur den Erfinder, Organisator und musikalischen Leiter Tyrone Rontganger mehr als glücklich. Der zweifache German Mr. Leather denkt bereits an eine Fortführung im nächsten Jahr nach. Denn auch die evangelische Gemeinde der Zwölf-Apostel-Kirche ist stolz darauf, diese weltweit erste Veranstaltung von und für die internationale Leder- und Fetisch-Community in ihrem Gotteshaus beherbergen zu können. Weitere Informationen zum diesjährigen Konzert sowie zu Planungen für 2018 findet ihr unter: www.classic-meets-fetish.de

Fotos von Clemens Pfeiffer und Tyrone Rontganger.