News Ticker

Gay Snowhappening

Nur noch wenige Tage, dann ist es wieder so weit: Das Gay Snowhappening 2016 in Sölden lädt nach einem Jahr Pause wieder ein zu Europas großer rosa Ski-Sause im Tiroler Ötztal. Vom 2. bis 9. April werden sich Hunderte Schwule auf den Straßen, Plätzen und Pisten in dem Wintersportort tummeln. Für Spiel, Spannung und Spaß wird wieder gesorgt sein, die Teilnehmer dürfen sich auf ein abwechslungsreiches Tages-, Abend- und Nachtprogramm freuen.

In diesem Jahr wartet auf die Teilnehmer des Gay Snowhappenig 2016 ein besonderes Schmankerl: Sie können sich auf die Spuren von 007 alias James Bond begeben. Denn Sölden war im vergangenen Winter einer der Schauplätze der Dreharbeiten des neuen James-Bond-Films „Spectre“. So wurde auf dem Gletscher, der Gletscherstraße und im neuen ice Q Restaurant am Gaislachkogel gedreht. Der architektonisch herausragende Glaswürfel bietet Alpine Cuisine und Weinkultur, luxuriöse Lounge-Momente und grandiose Ausblicke auf die Ötztaler Bergwelt. Das hat nicht nur das 007-Drehteam entzückt, sondern auch die Veranstalter des Gay Snowhappening 2016: Sie laden ein zum „Meet&Greet“ ins ice Q.

Gay_Snowhappening_2

Am Programm wird noch gebastelt, allerdings darf schon verraten werden, dass nicht nur der Adrenalin Cup, bei dem sich die Skihasen in spannenden Disziplinen messen dürfen, wieder für Riesenfun auf den Pisten sorgen wird. So werden auch 2016 wieder einige bekannte Top-Party-Labels vor Ort sein und für unvergessliche Partynächte sorgen. Und natürlich wird es wieder erfolgreiche Klassiker im Angebot geben: Den legendären Abend auf der komplett renovierten Hühnersteign, die stimmungsreichen Après-Ski-Happenings, die Karaoke-Night, das Mondscheinkegeln, das Funrace und den Fondue-Abend. Damit auch niemand zwischen Berg und Tal verloren geht, werden die berühmt-berüchtigten Berliner Drag Queens Melli&Mataina wieder das Zepter in die Hand nehmen und einmal mehr als Gastgeberinnen des Gay Snowhappening 2016 für grandiose Stimmung sorgen.

Last but not least treffen sich auch 2016 bereits am Morgen die Ski- und Snowboardfahrer am Giggijoch und erstmals auch am Gaislachkogel, um gemeinsam dem Bretterspaß zu frönen. Egal ob jungfräulicher Anfänger oder erfahrener Gletschersprinter – hier findet jeder in der passenden Gruppe in Nullkommanix Anschluss. Erstmals werden 2016 verschiedene Eventpässe angeboten; die Pässe beinhalten unterschiedliche Programmhighlights, die so individuell besucht werden können. Und hier heißt es flott sein, denn Schnellentschlossene kommen in den Genuss eines Frühbucher-Angebotes. Alle Infos auch unter www.gaysnowhappening.com/de oder auf www.tomontour.de.