News Ticker

Gay Open Cologne

20 Ehrenamtliche und 100 Spieler aus der ganzen Welt setzen vom 10.-13. September 2015 wieder ein Zeichen gegen Homophbie im Sport! Neben Spielern aus Köln, ganz NRW und Deutschland freut mansich in diesem Jahr auch auf Teilnehmer aus Spanien, Polen, Tschechien und den Niederlanden.

10700642_719555241426496_7988329487179283651_o

Das rein ehrenamtlich organisierte Turnier ist mittlerweile Teil der weltweiten glta-Tour, die eine echte Bewegung innerhalb der Schwulen- und Lesben- Community darstellt.(http://www.glta.net).

Start ist am Donnerstag um 19:00 Uhr mit einer Welcome-Party für alle Spieler und Ehrenamtlichen sowie Pressegästen in der „MUMU“. Im danebenliegenden Büdchen in der Schaafenstraße haben die Spieler die Möglichkeit, sich zu registrieren, ihre Mitspieler kennenzulernen und einen ersten Blick auf die Matches am Wochenende zu werfen.

Ab Freitag werden 100 Spieler aus 15 Nationen auf der Tennisanlage Bernd Schelling in Rodenkirchen in 5 unterschiedlichen Leistungsstärken (vom Hobbyspieler bis hin zum Bundesliga-Niveau) um die Titel kämpfen. Spielbeginn ist wie am Samstag auch ab 08:00 Uhr morgens. Bei Regen kann es zu Verschiebungen im Programmablauf kommen.

Die Finalspiele finden am Sonntag, den 13.09.2015, ab 10:00 Uhr mit anschließender Siegerehrung statt.

1523672_719845064730847_5627292399784618328_o

Bedanken möchten sich die Verantalter bei ihren Unterstützern und Partnern: Allen Ehrenamtlichen, die das Turnier überhaupt erst ermöglichen; Tennis-Point/Store Köln; Tennisanlage Bernd Schelling; Schwules Netzwerk NRW e.V.; Ich weiss was ich tu (Deutsche Aidshilfe); Cool Concept; Herzenslust NRW (Aidshilfe NRW e.V.); MAXBAR; Die Mumu; Ruhrpott; Aidshilfe Köln e.V.; Benjaminscholz.de; Phoenix Sauna Köln; Aidshilfe Bonn e.V.; und dannyfre.de!

Alle Infos auch unter www.gay-open-cologne.de

Spielort,Adresse:

Tennisanlage Bernd Schelling
Heinrich Lübke Ufer 18
50996 Köln / Rodenkirchen

Mit dem öffentlichen Nahverkehr:
Mit der U 16 fährt man vom Hauptbahnhof bis zur Halltestelle „Heinrich-Lübke-Ufer“ ca. 20 Minuten und hat dann noch einen Fußweg von ungefähr 3-5 Minuten vor sich.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.