News Ticker

Film: Predestination

Ein Zeitreise-Agent (Ethan Hawke) versucht, dem so genannten „Fizzle Bomber“ das Handwerk zu legen, und reist dafür zurück in die 1970er. Sich als Barkeeper ausgebend lernt er einen Autor kennen, der unter dem Pseudonym „Die unverheiratete Mutter“ für Zeitschriften schreibt und angeblich die außergewöhnlichste Lebensgeschichte zu erzählen hat. Der Agent bietet dem Autor an, mit durch die Zeit zu reisen und sich an der Person zu rächen, die für sein Schicksal verantwortlich ist. Dieser verschlungene Sci-Fi-Drama von den Spierig-Brüdern basiert auf einer Kurzgeschichte von Science-Fiction-Ikone Robert A. Heinlein („Starship Troopers“) und gewann u.a. vier australische Filmpreise. „Predestination“ ist einer der sehr seltenen gelungenen Sci-Fi-Filme mit queerer Thematik. Leider wurde die deutsche Synchro schlecht abgemischt, weswegen der Film besser als OmU genossen werden sollte. Bereits klammheimlich auf DVD/BD erschienen gibt es im September im Rhein-Ruhr-Gebiet die Gelegenheit, den Film in verschiedenen Kinos in der Filmreihe homochrom zu sehen.

Predestination1

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.