News Ticker

Erstmalig: Öffentliches Gay BBQ in Wuppertal

Wuppertal: Dieses Jahr findet am 19. August 2017 erstmalig öffentlich das Gay BBQ Wuppertal statt, welches durch Freiwillige der Wuppertaler LGBTQ-Szene organisiert wird. Für Jugendliche und junge Erwachsene gibt es in Wuppertal keine Plattform, um sich über Schwierigkeiten beim Coming Out, ihren Platz in der Gesellschaft und andere Dinge, die ihre Sexualität betreffen, auszutauschen. Gerade in den letzten Wochen, haben wir in Deutschland einen historischen Umschwung erlebt. Durch die Entscheidung des Bundestags, die Ehe auch für homosexuelle Paare zu öffnen, hat sich die gesellschaftliche Akzeptanz für eine diverse Sexualität mehr geöffnet. Diesen Trend möchten wir unterstützen.

Das Gay BBQ Wuppertal wurde 2010 ins Leben gerufen und ist ein nicht kommerzielles Event. Was sich im Kleinen und Privaten, mit knapp 30 Personen gegründet hat, ist nun zu einer Kultveranstaltung geworden und hat 2015, zum 5-jährigem Jubiläum, über 140 Teilnehmer in den Bann gezogen. Das Wort „Gay“ ist hier im ursprünglichen Sinn, mit bunt und farbenfroh zu übersetzen.

 Veranstaltungsort: Als Veranstaltungsort konnte bereits das Mirker Freibad gewonnen werden, welches zusammen mit dem Mirker Bahnhof, Bestandteil des Mirker Quartiers ist. Durch diese attraktive Lokation erreichen wir hohe Öffentlichkeitswirksamkeit.

 Programm: Für das Programm arbeiten wir eng mit lokalen Verbänden, wie der lesbischschwulen Jugendgruppe BJ, der Aids-Hilfe Wuppertal, dem Wupperpride sowie lokalen Travestie-Künstlern zusammen. Es sind neben einer gemütlichen Atmosphäre, die zum Austausch einlädt, eine Drag-Show, Teamfähigkeitsspiele und viele andere Programm-Punkte geplant, die das Programmkomitee in den nächsten Wochen planen wird.

 Medien: Wir sind in den sozialen Netzwerken (Facebook, Twitter, Instagram) vertreten und konnten dort bereits nach vier Wochen Reichweiten von u ber 1000 Personen. Die Website www.gaybbqwuppertal.de ist gerade in Arbeit und wird voraussichtlich ab Ende Juli online gehen. Da Wuppertal die erste Stadt innerhalb Deutschlands ist, die ein solches Event zum Austausch beheimatet und wir das weltweit einzige Event sind, das von Freiwilligen durchgefu hrt wird, konnten wir bereits jetzt Kontakte zu den Medien knu pfen (u.a. wird die Lokalzeit über das GAY BBQ WUPPERTAL berichten).

 Sponsoring/Spenden: Erstmalig, ist das Gay BBQ Wuppertal, dieses Jahr, für jeden zugänglich! Man benötigt keine private Einladung mehr, wie es früher üblich war, sondern kann sich nun auch selbstständig anmelden! Dadurch entstehen Kosten, die dem angehängten Kostenplan zu entnehmen sind. Als allgemeinnützige Organisatoren haben wir keine Einnahmen. Dennoch möchten wir im besten Fall keinerlei Teilnehmergebühr für die ca. 250 Teilnehmer erheben.

Gerade in der heutigen Zeit, in der das Thema Sexualität, im speziellen die Rechte von homosexuellen Menschen, immer mehr Medienwirksamkeit erreicht, wünschen wir uns von den großen Wuppertaler Unternehmen, wie sie es sind, Unterstützung. Wenn Sie wünschen, als Sponsor/Spender auf unseren Werbemitteln zu erscheinen, melden Sie sich bitte bei uns. Sie können beispielsweise mit Ihrem Logo auf unserer Fanpage, Ticketingpage, im Social-Media, auf Flyern, Plakaten sowie mit Aufstellern und Ständen vor Ort vertreten sein.

Außerdem könnten Sie uns bestimmte Dinge sponsern, wie beispielsweise die Lokation, den Bademeister etc.. Auch Materialspenden oder Lebensmittelspenden sind herzlich Willkommen und werden jeweils extra erwähnt. Auch eine Goodybag wäre eine Idee, um den Teilnehmer Werbemittel mit auf den Weg zu geben. Gegen ihre Spende bzw. Sponsoring können wir Spendenquittungen (e.V.) und Rechnungen ausstellen.

Kontakt: Alexander Kaymer / 0152 34343688 / kaymeralexander@gmail.com