News Ticker

Easter Berlin 2017

Bei dem BLF laufen schon die Vorbereitungen für Easter Berlin auf Hochtouren. Daher hat sich Tyrone Rontganger auf ein Gespräch mit den fünf Mitgliedern des Vereinsvorstands extra gefreut, um sich von dem Ganzen ein Bild machen zu können! (Foto v.l.n.r.) Tommy S., Micha S., Norbert B., Matthias G., und Matthias K. erklären hier in Teil I von Easter Berlin die Fetischhighlights der Berliner Ostertage.

BOX: Hey Männers! Freut ihr euch schon auf die Ostertage 2017 in Berlin?
Micha:  Ja, klar! Easter Berlin ist für uns alle im Verein eins der größten Highlights des Jahres. Wir freuen uns auch schon auf die vielen Gäste, nicht nur aus Berlin und Deutschland, sondern von überall auf der Welt!
Norbert:  Wir haben echt ein geiles Programm für unsere Mitglieder und Besucher zusammengestellt, das auch in den meisten Fällen komplett altersunabhängig ist.

BOX: Was habt ihr denn dieses Jahr zum Beispiel im Programm?
Matthias K: Wie jedes Jahr geht es mit der Welcome Party im Woof am Mittwoch, den 12. April los! Der Eintritt kostet nichts und jeder Fetisch ist willkommen. Das ist unser Warmup-Event und da kann man sich gleich austoben und andere Fetischkerle kennenlernen. Gleich am nächsten Tag in der Scheune haben wir gemeinsam mit dem BOG eine Bikerparty für die Liebhaber von geilen Lederkombis und Motorradkleidung. Und so geht es die Woche weiter, mit einer ganzen Palette von verschiedenen Fetischevents.
Micha: Ja, und dazu kommt wieder eene janze Menge ooch für die frechen Puppys! Unter anderem Puppy-Shopping, een Puppy-Brunch, Puppy-Walkies, und so weiter! Es wird sich bei uns keen Puppy langweilen! Wir haben Puppy-Events, die in janz Europa einmalig sind.
Matthias G: Unsere bekannten jährlichen Specials sind aber auch 2017 wieder dabei, wie zum Beispiel der Fetischflohmarkt, das Fetischdinner, Rubber- und Sneakerpartys, der Sektempfang bei Mr.B Berlin, die Fetischbootsfahrt auf der Spree und natürlich der Benefizgulasch mit den Nonnen. Mit der „Fast“ Party am Ostersonntag für die Clubbers runden wir alles schön-geil ab!

BOX: Nicht schlecht! Wo und wie kann man sich über die Easter Berlin Events detailliert informieren?
Tommy:  Auf unserer Webseite findet ihr alle Infos, die ihr braucht: www.easterberlin.de.  Events, Dresscodes, Uhrzeiten, Veranstaltungsorte und so weiter. Dort könnt ihr auch im Voraus eure Karten kaufen und dann musst ihr nicht mal vor der Tür anstehen! Geil, oder?
Norbert: Wie immer haben wir dieses Jahr über die Ostertage unseren Infopoint. Da kann man sich auch umfassend informieren, Karten kaufen oder uns einfach persönlich ansprechen. Direkt neben Prinzknecht in der Fuggerstraße.

BOX: Was macht Easter Berlin so besonders?
Tommy: Easter Berlin ist weltweit einzigartig! Es gibt viele gute Fetischveranstaltungen international – ich war zum Beispiel erst letzte Woche bei Fetish Pride Belgium in Antwerpen und bin sogar in März bei dem Leather Pride in Los Angeles offiziell dabei – aber hier feiern wir mit der Berliner Fetischcommunity volle sieben Tage lang! Dazu kommt noch die gut organisierte Gay- und Fetischszene, die ebenfalls in der Osterwoche viele Highlights anbieten. Und all das im Schöneberger Gay-Kiez, sowie im Osten Berlins. So etwas gibt es nur in hier in der Hauptstadt!
Norbert: Unsere Gäste aus anderen Ländern ergänzen das Ganze und machen es zu einer bunten Mischung von verschiedenen Fetischstyles. Da ist der Spaß garantiert!

BOX: Sucht ihr wieder für dieses Jahr freiwillige Helfer?
Tommy:  Ja, klar! Diese Wochenveranstaltung ist so groß und umfangreich, dass wir auf unsere Mitglieder und freiwillige Helfer regelrecht angewiesen sind. Wer etwas Zeit hat und diese großartige Veranstaltung etwas unterstützen möchte, darf sich gerne unter vorstand@blf.de melden.