Bondage/BDSM-Kurse @ MR. FETISH HAMBURG 2019

Vom 07. bis zum 10.03. findet die Wahl des Mister Fetisch Hamburg statt. Im Rahmen dieser Veranstaltungen bietet der MSC zusammen mit deutschlandweit bekannten Szenemachern ein abwechslungsreiches Kursprogramm, wo sich Neugierige, wie auch erfahrene Hasen in Sachen BDSM weiterbilden können.

Für das erste Seminar konnte der MSC Hamburg Matthias T. J. Grimme von den Schlagzeilen gewinnen. Dieser ist im Bereich des Shibari, also der japanische Fesselkunst, seit Jahren einer der führenden Lehrer und Performer in Deutschland. Das Seminar findet am Freitag den 08.03.2018 von 19:00 Uhr bis ca. 22:30 Uhr statt.

In diesem Bondage-Seminar der Hamburger Schule werden die Grundbegriffe des japanischen Bondage gelehrt. Es geht aber nicht nur um die Basics, die Techniken des Fesselns, sondern tauchen wir tiefer ein, in die Themen, die hinter der Bondage-Kunst stecken: die innere und äußere Haltung beim Fesseln, die emotionale Seite, die spielerisch-sinnliche Verbindung aus Lust und dem Spüren des Moments. „Zeige Deinem Partner, was du von ihm willst!“ (Yukimura Haruki) Und nicht zuletzt genießen wir die Schönheit des gefesselten Körpers. Der Kurs ist geeignet für Anfänger, Neugierige und Fortgeschrittene der Bondage-Kunst und Kostet (Dauer: 2,5 / 3 Stunden Preis: 30 € p.P.)

Matthias Grimme

Matthias Grimme, der bekannte „Drachenmann“, unterrichtet seit 2000 die Kunst des japanischen Fesselns. Er ist außerdem Autor von diversen Handbüchern zum Thema SM (SM-Handbuch, Bondage-Handbuch, Japan Bondage Handbuch). Sein Credo: „Seile können zu verlängerten Armen werden, sie können halten und schmücken, drücken und quälen, streicheln und beißen. Fesseln ist die liebevolle Begegnung und Ausdruck von gefühltem, erforschendem, spielerischem Miteinander. Fesseln ist respektvolle Hingabe in starken Seilen geborgen.“
Am Samstag 09.03. wird Dan Apus Monoceros vom gay-BDSM.club aus Berlin begleiten. Er hat gleich zwei spannende Kurse mitgebracht (14:00 Uhr “BDSM-Netz mit Test” und 16:00 Uhr “Bondage mit Gear”) und wird am Abend gemeinsam mit einigen bekannten Hamburger Szene-Größen Neugierigen das Thema BDSM und neue Fetische in einer Talkrunde (20:00 Uhr) näher bringen.

Der erste Kurs, ein BDSM Workshop mit Test, startet um 14:00 Uhr. Er bietet mit dem BDSM-Netz eine Übersicht zu den verschiedenen Spielarten. Ob Einsteiger oder Profi, mit Hilfe des Selbsttests erfahrt ihr mehr über euch und euren Partner. In kleinen praktischen Übungen können dann die verschiedene Bereiche angetestet werden. Was bist du für ein Typ? Auf was stehst du (evtl. noch)? Und wie verwöhnst du deinen Partner am besten? Hier erfährst du mehr über dich und alles, was möglich ist. (Dauer ca. 90 min; 15 € p.P.)

Nach einer kleinen Pause gehts um 16.00 Uhr weiter mit: Fesseln mit Bondage Gear. Bondage mit Seilen ist weit bekannt und besonders als Kunstmotiv weit verbreitet. In der häuslichen Anwendung kommen aber meistens andere Dinge zum Einsatz. Das reicht dann von Haushaltsgegenständen, wie Klebeband, Wäscheleine oder Frischhaltefolie, bis hin zu speziellem Bondage Equipment, wie Eisenmanschetten, Leder-Masken oder Zwangsjacken. Es gibt aber auch exotische Sachen, wie ein Vakuumbett, wo man zwischen zwei Gummiwänden quasi eingeklebt wird; für den einen ein irres Gefühl, für den anderen absolute Panik. Im Kurs erklären wir euch, was man einfach aus dem Haushalt verwenden kann, wie man dies sicher tut und was man besser lassen sollte. Ihr könnt aber auch direkt die Dinge am eigenen Körper erleben. Außerdem gibt es Tipps für die Anwendung, gute Kombinationsmöglichkeiten und auf was man beim Kauf achten sollte. (Dauer ca. 90 min; 15 € p.P.)

Der BDSM-Talk findet am Samstag ab 20 Uhr in der Contact Bar statt. Es erwarten euch interessante Talkgäste aus der Hamburger Fetisch und BDSM-Community. Mit dabei sind:- Mr Fetisch Hamburg 2018, Mr. Leather Hamburg 2018 u.a.. Moderiert wird das ganze von Dan vom gay-BDSM.club. Der Eintritt ist frei.

Dan Apus Monoceros

Dan Apus Monoceros ist seit 17 Jahre als Master im Bereich Bondage und SM aktiv. Was als private Leidenschaft begann, hat er zunächst als Hobby und mittlerweile zum Beruf ausgebaut. Seinen ersten Bondage-Kurs gab er 2008 und ist seitdem regelmäßig in Berlin im gay-BDSM.club, sowie als Gast-Trainer deutschlandweit unterwegs. Dan Apus Monoceros ist der Gründer des gay-BDSM.club. In diesem klärt er über die verschiedenen Spielarten des BDSM auf, gibt Kurse und veranstaltet Events für die Community. Dabei fokussiert sich der Club auf Männer und bietet Angebote vom Einsteiger bis zum Profi. Schwerpunkt hierbei sind meist modernere Themen, wie Puppy Play, neue Fetische und BDSM-Praktiken. Der Hauptsitz des Clubs ist in Berlin.
Voranmeldung bitte für alle Kurse (nicht der BDSM-Talk) unter:tickets@msc-hamburg.de. Alle Kursen finden bei Hein & Fiete Pulverteich 21, 20099 Hamburg statt.